Kompliment üben vierte Woche

PinotKomplRNach der dritten Übungswoche mussten wir eine knapp einwöchige Pause einlegen. Pinot konnte nach der Unterbrechung im Prinzip dort weitermachen, wo wir aufgehört hatten. Er hatte nichts vergessen.

Unsere vierte Übungswoche war daher geprägt von einfachen Wiederholungen des Kompliments sowohl rechts als auch links.

In dieser Woche war häufig Pinots Frauchen bei unseren Übungen dabei und hat ihm seine Belohnung gegeben. Pinot machte das Kompliment jetzt bereits problemlos auf beiden Seiten nur mit dem Knotenhalfter und „halber“ Beinlonge ausgestattet. Ich gab ihm viel Freiheit, selbst auszuprobieren, wie er die Übung ausführen kann, allerdings benötigte er die ganze Woche weiterhin eine kleine Unterstützung mit der Beinlonge, um das kniende Bein in die richtige Position zu bekommen. Er schafft es immer besser, das nach vorn gestreckte Bein gerade zu strecken und er kann die Position länger halten, das bedeutet, dass seine Muskulatur sich kräftigt.

Am Tag 25 unserer gemeinsamen Arbeit hat Pinot das Kompliment zum ersten Mal allein auf dem Paddock gemacht (SUPER), hat sein Frauchen beobachtet. Während unserer regulären Übungen dagegen gelang es ihm selbstständig noch nicht.

Ich habe Pinot immer wieder animiert, sein gewinkeltes Bein aus eigener Kraft hochzuhalten, bis es den Boden berührt, aber irgendwie kostet es ihn wohl noch zu viel Anstrengung oder er empfindet es als angenehmer, sich an der Beinlinge abstützen zu dürfen. Es ist gar nicht mehr nötig, die Beinlonge komplett anzulegen. Pinot braucht nur noch einen kleinen Moment des Abstützens, dann schafft er sein Kompliment und freut sich über seine Belohnung.

Am letzen Tag der vierten Übungswoche wollte ich Pinot dazu verhelfen, sein Kompliment nun endlich selbstständig hinzubekommen. Das gefiel ihm nicht wirklich. Ich ließ die Beinlonge während er sich hinunterbemühte immer wieder locker, damit er seine Muskulatur anspannt und es dann allein schafft. Im Video sieht das tatsächlich so aus, als würde ich an seinem Bein zerren, was allerdings definitiv nicht der Fall. Aber schaut es Euch einfach selbst an.

 

 

Wie Ihr seht habe ich meinem Videoprogramm einen Kinoeffekt abgerungen. Ich werde in den weiteren Videos weitere Effekcte ausprobieren und freue mich auch über Kommentare zur Wirkung der Effekte auf den Betrachter, die Betrachterin.

Fazit zu unserem Ergebnis nach vier Wochen Übung: Pinot hat mit Unterstützung der Audiodatei sehr schnell den Bewegungsablauf für das Kompliment gelernt. Allerdings fehlt ihm wohl noch die Kraft oder die Bereitschaft, sich ohne kleine Stütze in die gewünschte Kompliment-Position zu begeben. Wir werden weiter üben und schauen, wie lange Pinot für die selbstständige Ausführung des Kompliments braucht. Ich hoffe, auch Ihr seid gespannt, wie lange er noch benötigt.

The following two tabs change content below.

Cornelia Lausmann

Hallo, ich bin Conny, gemeinsam mit meinem Pferd Aron habe ich ein spezielles Instrument für Pferde entwickelt. Ich bin begeisterte Pferdeflüsterin, Diplom-Psychologin, Trainerin, Psychotherapeutin (HPG) und Coach. Ich helfe Menschen und Tieren (speziell Pferden) mit besonderen Methoden und Strategien Ihr Leben und ihre Arbeit gesünder und stressarmer zu gestalten sowie ihre Ziele schneller zu erreichen.

Neueste Artikel von Cornelia Lausmann (alle ansehen)

About The Author

Cornelia Lausmann

Hallo, ich bin Conny, gemeinsam mit meinem Pferd Aron habe ich ein spezielles Instrument für Pferde entwickelt. Ich bin begeisterte Pferdeflüsterin, Diplom-Psychologin, Trainerin, Psychotherapeutin (HPG) und Coach. Ich helfe Menschen und Tieren (speziell Pferden) mit besonderen Methoden und Strategien Ihr Leben und ihre Arbeit gesünder und stressarmer zu gestalten sowie ihre Ziele schneller zu erreichen.

Leave A Response

*

* Denotes Required Field