Kompliment üben dritte Woche

Unsere dritte Woche begann sehr vielversprechend. Pinot hat gleich am ersten Tag dieser Woche zweimal ein komplett richtiges Kompliment gemacht und ich konnte ihn beim zweiten Mal sogar in Komplimentposition mit einem Leckerli belohnen.

Es ist uns in dieser Woche gelungen, jeden Tag bessere Komplimente hinzubekommen. Darüber hinaus hat er von sich aus auch schon spanischen Schritt angeboten, was ich sofort mit Lob und Leckerlis verstärkt habe. Auch habe ich der Übung sofort einen Namen gegeben, damit Pinot lernt, wie wir diese Lektion ab sofort benennen.

Sowohl das Kompliment als auch den spanischen Schritt macht Pinot mit nicht durchgestrecktem Bein. Daher habe ich mit ihm geübt, sein Bein zu stecken und habe auch seiner Besitzerin diese Übung gezeigt.

Pinot übte nun jeden Tag ein bisschen unabhängiger von meiner Unterstützung bei der Ausführung des Kompliments zu werden. Am schnellsten wurde die Zügelhilfe – aber bisher nur beim Üben auf seiner linken, bereits mehr trainierten Seite – überflüssig.

Pinot hat nun verstanden, was ich mir von ihm wünsche und scheint mit den Übungen ganz zufrieden zu sein. Er bleibt stehen und konzentriert sich auf mich. Auch ist er viel schneller bereit, sich an die von mir gewünsche Stelle in seiner Box zu stellen. Unsere durchschnittliche Übungsdauer verkürzte sich von 4 bis 8 Minuten auf 2 bis 3 Minuten. Im Laufe der Woche gelang das Durchstrecken des Vorderbeines immer besser und Pinot bemühte sich, heraus zu finden, wie er das Kompliment allein bewerkstelligen kann. An unserem 17. Übungstag habe ich zum ersten Mal das Kompliment auf der rechten Seite verlangt. Wir brauchten erneut ein bisschen, bis Pinot an der richtigen Stelle in seiner Box stand, so dass wir nirgendswo anstoßen konnten. Das Kompliment auf der rechten Seite klappte auf Anhieb und wir schlossen gleich noch eins auf der linken Seite an. Das Kompliment klappte fortan auf beiden Seiten. Ist das nicht toll? Auch den spanischen Schritt zeigt er jetzt auf Anhieb, wenn auch nicht immer sofort auf der gewünschten Seite. Natürlich machen wir lediglich einen spanischen Schritt auf jeder Seite. Vom 17. bis zum 19. Übungstag übten wir auf beiden Seiten das Kompliment und Pinot bemühte sich, herauszufinden, wie er es mit immer weniger Hilfestellung meinerseits hinbekommen kann.

An unserem 18. Übungstag wurde Pinot von seiner Besitzerin in der Halle geritten während ich jemand anders Unterricht gab. Als er meine Stimme hörte machte er gleich einen spanischen Schritt mit durchgestrecktem Bein. Ich war begeistert.

Am 20. Übungstag durfte Pinot seiner Besitzerin und ihrer Tochter das Kompliment zeigen. Weil er es so super machte und auch brav unten blieb, bis die Tochter ihm sein Leckerli gegeben hatte, machten wir keine weitere Übung.

Am 21. Übungstag war auch wieder Pinots kleines Frauchen mit von der Partie. Wir übten das Kompliment auf der rechten Seite und es gelang wunderbar. Pinot wartete sogar mit dem Aufstehen, bis ich ihn dazu aufforderte. Davon könnt ihr Euch im Video überzeugen:

 

Wenn ich mir die Zusammenfassung dieser Woche so anschaue, bin ich fasziniert, was Pinot in unserer kurzen Übungszeit mit Unterstützung des mobilen Pferdeflüsterers alles gelernt hat.

 

The following two tabs change content below.

Cornelia Lausmann

Hallo, ich bin Conny, gemeinsam mit meinem Pferd Aron habe ich ein spezielles Instrument für Pferde entwickelt. Ich bin begeisterte Pferdeflüsterin, Diplom-Psychologin, Trainerin, Psychotherapeutin (HPG) und Coach. Ich helfe Menschen und Tieren (speziell Pferden) mit besonderen Methoden und Strategien Ihr Leben und ihre Arbeit gesünder und stressarmer zu gestalten sowie ihre Ziele schneller zu erreichen.

Neueste Artikel von Cornelia Lausmann (alle ansehen)

About The Author

Cornelia Lausmann

Hallo, ich bin Conny, gemeinsam mit meinem Pferd Aron habe ich ein spezielles Instrument für Pferde entwickelt. Ich bin begeisterte Pferdeflüsterin, Diplom-Psychologin, Trainerin, Psychotherapeutin (HPG) und Coach. Ich helfe Menschen und Tieren (speziell Pferden) mit besonderen Methoden und Strategien Ihr Leben und ihre Arbeit gesünder und stressarmer zu gestalten sowie ihre Ziele schneller zu erreichen.

2 Comments

  • Julia Kehr

    Reply Reply 18. April 2014

    Diesen Artikel und die beiden der vorangegangenen Wochen finde ich sehr interessant, die Videos und Skizzen dazu eindrucksvoll. Ich wusste nämlich nicht, wie man einem Pferd dies Kunststück beibringt.

    • Cornelia Lausmann

      Reply Reply 18. April 2014

      Vielen Dank für die positive Rückmeldung.

Leave A Response

*

* Denotes Required Field